Wenn Engel reisen, lacht der Himmel !

Verwöhnt von trockenen Strecken und sommerlichen Temperaturen waren zu Beginn der letzten Woche Enduristen und unzählige Fans zuversichtlich und freuten sich auf ein entspanntes Rennwochenende beim ersten Ötscher Race im Rahmen des ÖEC. Wenn da aber eben nicht dieses Sprichwort wäre! Und da haben wir alle die Rechnung ohne den Teufl, den Karl Teufl gemacht.

Dauerregen und ein dezenter Temperatursturz, der schon fast die Notwendig des Glühweins und des guten Tees aufkommen ließen, stellten sich dem Organisationsteam rund um Karl Teufl und den Mopedfahrern entgegen und machten die Premiere dieses Rennens noch um einiges gschmackiger als es so manchem recht war. Wären nicht schon genug Wurzeln und Steine auf der wirklich sensationellen Strecke gewesen, hätte der Regen wirklich nicht geschadet - aber es war eben schon alles da! Und wie schon der alte Rockphilosoph Jon Bon Jovi sehr treffend feststellte: „Slippery when wet“ – und er hatte damals ja keine Ahnung wie recht er damit hatte. Aber gerade deshalb hatten wir alle unseren Spaß und durften ein geiles Wochenende erleben auf deren Wiederholungen wir uns schon jetzt freuen.

In diesem Sinne, viel Erfolg beim Service der Motorräder!

Onkel Düsen

PS: Ergebnisse gab es auch, war ja ein Rennen: Patrick KS P1 bei den Junioren und P4 im Championat, Flo P3 bei den Rookies und Berni auf P7 in der E3! Hagen kam, sah und verschwand auch wieder. Ich war dort, wie wüsste ich sonst so genau wie es dort war – oder??? Und hätte ich gewusst dass es auch Pokale für die Zeltwertung gibt, dann hätte ich eventuell mein Moped im Bus gelassen… (oder lassen müssen).